LiveZilla Live Help

 

Sorry die Site wird z.Zt. bearbeitet

Pflegezusatzversicherung - Pflegetagegeldversicherung

Pflegekostenversicherung - Pflegerentenversicherung

Kontakt Angebot anfordern

 

 Tarif Vergleich Pflegezusatzversicherung

 Private Pflegezusatzversicherung -

  private Pflegeversicherung

  Hotline 0621 45 46 50 2

AXA Flex3 + Flex2 + Flex1 Checkliste Bedingungen

Flex1 AVB/PV Teil I Pflegevorsorge           Tarifbedingungen Tarif Pflegevorsorge Flex

AXA Pflegezusatztarife

AXA EHP50    AXA ESP50              

  AXA Flex3 + Flex2 + Flex1

Pflegevorsorge AXA Flex         

AXA Pflegevorsorge FamilyFit

AXA Pflegevorsorge Akut

Der Tarif Axa Pflegevorsorge Flex überzeugt, die Leistungen sind umfangreich und viele Vorteile wie Beitragsfreistellung, keine Wartezeit, Leistung bei Pflegestufe 0 (z. B. bei Demenz, wo noch keine Pflegestufe 1 ausreicht). Dieser Tarif hat das Zeug zum Testsieger.

Textfeld: Hier geht es zum Online Tarifrechner AXA  Pflegevorsorge Flex

Tarif Pflegevorsorge Flex

 

Im Pflegefall erhalten Sie folgende Leistungen:

 

20%                 des vereinbarten monatlichen Pflegegeldes, wenn ein erheblicher Betreuungsbedarf vorliegt und noch keine Pflegebedürftigkeit nach  Pflegestufe I, II oder III.

100%          des vereinbarten monatlichen Pflegegeldes, wenn Pflegebedürftigkeit nach  Pflegestufe I (erheblich Pflegebedürftige) vorliegt.

 

Weitere Vorteile und Besonderheiten:

-         Beitragsfreiheit im Pflegefall
Liegt eine Pflegebedürftigkeit ab Pflegestufe I vor, sind keine Beiträge mehr zu zahlen.

-         Keine Wartezeiten
Sie erhalten das vertraglich vereinbarte Pflegegeld ab dem ersten Tag der ärztlichen Feststellung der Pflegebedürftigkeit, wenn uns spätestens am 42. Tag nach der Feststellung ein Nachweis über die Pflegebedürftigkeit vorliegt.

-         Monatliche Vorauszahlung
Sie erhalten das vereinbarte Pflegegeld monatlich im Voraus.

-         Stets ein komplettes Monatsgeld          
Liegt die Pflegebedürftigkeit keinen ganzen Monat vor, so wird dennoch ein komplettes monatliches Pflegegeld gezahlt. Es erfolgt keine tageweise Abrechnung der Leistung.

-         Europageltung
Sie erhalten das monatliche Pflegegeld auch im europäischen Ausland.

-         Flexible Absicherung
Die Höhe des monatlichen Pflegegeldes für die Pflegestufen II und III können Sie über die Tarife Flex2 und Flex3 individuell wählen.

-         Kindernachversicherung
Neugeborene können innerhalb von 2 Monaten ab dem Tag der Geburt ohne Risikozuschläge und Wartezeiten nachversichert werden. Das versicherte Pflegegeld kann bis zur Höhe des versicherten Betrags der Eltern individuell gewählt werden.

-         Dynamik
Wir erhöhen das monatliche Pflegegeld ohne Gesundheitsprüfung alle drei Jahre um 10% des zuletzt vereinbarten Satzes; erstmals zum 01.07. des 4.Versicherungs­jahres, wenn die jeweils versicherte Person zu diesem Zeitpunkt das 21. Lebensjahr vollendet hat.
Der Erhöhung kann widersprochen werden. Wird zwei aufeinander folgenden Erhöhungen widersprochen, entfällt der Anspruch auf weitere planmäßige Erhöhungen. Besteht ein Anspruch auf Zahlung von Pflegegeld, entfallen weitere Erhöhungen.

-         Option auf Höherversicherung
Sie können zu bestimmten Anlässen ohne erneute Gesundheitsprüfung das vereinbarte monatliche Pflegegeld erhöhen, sofern der Versicherungsfall noch nicht eingetreten ist und kein Pflegeantrag gestellt wurde. Anlässe sind:

-                                 Einmalig bei Abschluss einer Berufsausbildung

-                                 Beruflicher Statuswechsel

-                                 Geburt eines Kindes

-                                 Beginn der Berufsausbildung eines Kindes

-                                 Darüber hinaus zu Beginn des 6. Versicherungsjahres, wenn der Versicherungsschutz 5 Jahre ununterbrochen bestanden hat und nicht im Rahmen einer Kindernachversicherung abgeschlossen wurde.

Themen dieser Seite:

Pflegeversicherung Die Pflegelücke Die Pflegereform 2008 Die Pflegestufe   Pflegezusatzversicherung, Pflegetagegeldversicherung, Pflegekostenversicherung Pflegerentenversicherung Gesundheitsfragen Testsieger Pflegetagegeld AXA FamilyFit und Pflegevorsorge Flex BBKK - Pflegepremium DKV - Tarif PET Düsseldorfer PZ Pflegerenten-Tarife - Ideal Pflegerente Pflegekosten Tarife  Mannheimer ZP Online Vergleichonline - vergleichen  Pflegerenten Tarife Aachener-Münchner Delta Lloyd - Pflegerente Deutscher Ring Generali Ideal Pflegerente Inter SecuraPrivat Neue Leben - Pflege Uelzener Pflegerente Volkswohlbund - Pflege Pflegetagegeld ab Stufe 1 Allianz - Tarif PZT Alte Oldenburger - PT Arag - Tarif 69 AXA - DBV - PTG-DYN AXA FamilyFit und Pflegevorsorge Flex Barmenia - Tarif PT1 BBKK - Pflegepremium Central Tarif EPTN 1 Concordia - Tarif PT Debeka - Tarif PVZ Deutscher Ring PTG1 DEVK - Tarif PT DKV - Tarif PET Düsseldorfer PZ Gothar - PTG Hallesche Olga-Plus Hansemerkur - PTA Inter - PTN KQ - PT-Premium LKH - PT1 LVM - PZT LVM - PZTK Münchner Verein - 420 PBeaKK R+V Pflege Premium R+V - PT SDK - PE1 Signal-Iduna Pflege-TOP UKV PTE UKV Pflege-Premium Universa PT-P Württembergische PT Pflegetagegeld ab Stufe 2 BBKK - PflegeOptimal Central - EPTN2 Deutscher Ring - PTG2 Envivas - Pflege2+3 Gothar PT2 KQ - PTS - PTM LKH - PT2 Nürnberger PT Hallesche Olga Aktiv PAX Familienfürsorge Signal Iduna PflegePlus UKV - PflegeOptimal SDK - PE2 Universa PT Victoria – PZ Pflegekosten Tarife Arag Pflegekosten 68 AXA - DBV - ESP EHP DKV - Tarif PEK Gothar P3 Hallesche PHN LKH - PEV Mannheimer ZP

Leistungen Pflegezusatz

 

 

 

Versicherungsumfang

HilfeLeistungen ambulante (häusliche und teilstationäre) Pflege

 

 

Erstattet werden für ambulante Pflege bei Pflegebedürftigkeit nach Pflegestufe I,II oder III 100% des vereinbarten Pflegegeldes. Zusätzlich werden aus Tarif Flex 1 20% des vereinbarten Pflegegeldes gezahlt, wenn ein erheblicher Betreuungsbedarf und noch keine Pflegebedürftigkeit nach Pflegstufe I, II, oder III vorliegt.

HilfeLeistungen stationäre Pflege

 

 

Erstattet werden für stationäre Pflege bei Pflegebedürftigkeit nach Pflegestufe I,II oder III 100% des vereinbarten Pflegegeldes. Zusätzlich werden aus Tarif Flex 1 20% des vereinbarten Pflegegeldes gezahlt, wenn ein erheblicher Betreuungsbedarf und noch keine Pflegebedürftigkeit nach Pflegstufe I, II, oder III vorliegt.

HilfeLeistungen bei häuslicher Pflege durch Angehörige/Laien

 

Der Tarif sieht für Leistungen, die nicht durch eine ausgebildete Pflegefachkraft erbracht werden einen Zeitaufwand von mindestens 90 Minuten nach Pflegestufe I, nach Pflegestufe II mindestens 3 Stunden sowie nach Pflegestufe III mindestens 5 Stunden wöchentlich im Tagesdurchschnitt vor. Eine Einschränkung der tariflichen Leistungen ist hierbei nicht vorgesehen.

HilfeEinstufung analog Pflegepflichtversicherung

 

 

Die Einstufung erfolgt gemäß der Feststellung der Pflegepflichtversicherung.

HilfeVerzicht auf Kostennachweis

 

 

Ein Kostennachweis ist nach den Tarifbedingungen nicht erforderlich.

HilfeKostenerstattung auch ohne Vorleistung Pflegepflichtversicherung

 

 

Eine Vorleistung der Pflegepflichtversicherung ist nach den Tarifbedingungen nicht erforderlich.

HilfeTransportkosten

 

 

Eine Kostenübernahme für Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes sehen die Tarifbedingungen nicht ausdrücklich vor. Die Erstattung erfolgt im Umfang der Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung.

HilfeKostenübernahme für technische Hilfsmittel

 

 

Eine Kostenübernahme für Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes sehen die Tarifbedingungen nicht ausdrücklich vor. Die Erstattung erfolgt im Umfang der Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung.

HilfeKostenübernahme für Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes

 

 

Eine Kostenübernahme für Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfeldes sehen die Tarifbedingungen nicht ausdrücklich vor. Die Erstattung erfolgt im Umfang der Leistungen aus der Pflegepflichtversicherung.

HilfeBeitragsfreiheit im Pflegefall

 

 

Bei Pflegebedürftigkeit ab Pflegestufe I sind keine Beiträge für die betreffende Person in Tarif Flex mehr zu zahlen. Die Beitragsbefreiung gilt jeweils für den ganzen Monat, in dem die Pflegebedürftigkeit besteht.

HilfeVerzicht auf Wartezeiten

 

 

Es gelten keine Wartezeiten.

HilfeVerzicht auf ordentliches Kündigungsrecht

 

 

Der Versicherer verzichtet gemäß den Tarifbedingungen auf das ordentliche Kündigungsrecht.

HilfeLeistungsanpassung ohne Wartezeiten bzw. Risikoprüfung

 

Der Versicherer erhöht das versicherte Pflegegeld ohne erneute Gesundheitsprüfung planmäßig alle 3 Jahre um 10% des zuletzt vereinbarten Satzes und zwar erstmals zum 01.Juli des 4. Versicherungsjahres, wenn die jeweils versicherte Person zu diesem Zeitpunkt das 21. Lebensjahr vollendet hat. Der Anspruch auf planmäßige Erhöhung entfällt für versicherte Personen, die zum Zeitpunkt einer möglichen planmäßigen Erhöhung einen Anspruch auf die Zahlung von Pflegegeld haben sowie bei Widerspruch für eine versicherte Person bei zwei aufeinanderfolgenden Erhöhungen.

HilfeBesonderheiten

 

 

Der Versicherte erhält einen Verhaltensbonus für bestimmte vorgegebene Verhaltensweisen, die die Gesundheit fördern oder die Pflegebedürftigkeit verzögern oder vermeiden könnten. Art, Umfang und Voraussetzungen werden dem Versicherten vor Vertragsschluss mitgeteilt. Optionsrecht: Versicherte Personen können ohne erneute Gesundheitsprüfung und Wartezeiten den Versicherungsschutz nach Tarif Pflegevorsorge Flex innerhalb der vom Versicherer vorgesehenen Höchstgrenzen erhöhen. Diese umfasst sowohl die Anhebung des monatlichen Pflegegeldes als auch die Hinzuversicherung der Tarifstufe Flex1 oder Flex2.

AXA Pflegetagegeld Unisex Tarif Beitragsrechner

Beginn in

2013

AXA Pflegevorsorge Flex unisex Tarif

Zurück zur Website Pflegetagegeldversicherung.com

Die hellgelben Felder links sind Eingabefelder!

Eingabe € Stufe 3:

50

Stufe 2:

30

Stufe 1

20

Kostenlose persönliche Beratung durch Richard Damme, dem  Programmierer

Beratung und Einweisung in den Rechner per Webkonferenz hier klicken!

dieses Rechners!  Festnetz 0621/ 45 46 50 2

Eingabe Geburtsjahr

 

1953

 =Alter

60

 

Vorgegeben ist Geburtsjahr 1953 alle Stufen 50/30/20 €

Neuer flexibler Tarife (hohe Leistung in Stufe I zu Hause und ambulant möglich!)

Tatsächliches Tagegeld: Die meisten Anbieter verlangen nach Eintritt des Pflegefalls eine Fortführung der Beitragszahlung. Nicht so AXA Pflegevorsorgeflex: Nach Eintritt des Leistungsfalls entfällt die weitere Beitragszahlung

Die am häufigsten abgeschlossen Konstellation ist in Stufe 3: 50€, in Stufe 2: 30 € und in Stufe 1: 20€.Geben Sie Ihr Geburtsjahr und die gewünschte Konstellation  ein.                                                                                                                                                                     Bedingungscheck gemäß Kriterien von Finanztest 2011 unten

In jeder Stufe Höhe frei bestimmbar-Leistungen stat. /amb. gleich hoch

€ monatliches Pflegegeld netto Stufe III.

€ monatliches Pflegegeld netto Stufe II

€ monatliches Pflegegeld netto Stufe I

€ monatliches Pflegegeld Stufe 0, z.B. bei Demenz

Unisex Tarif Beitrag monatlich Frauen und Männer

Leistung bei Pflegestufe 0

Beitragsfreiheit im Leistungsfall

Dynamik ohne Gesundheits-prüfung

Verzicht auf 3-jährige Wartezeit

Einfacher Nachweis der Pflegebedürftigkeit

Leistung europaweit

Hilfsleistungen

AXAflex/1/2/3

1.500,00 €

900,00 €

600,00 €

120,00 €

87,69 €

Ja

Ja, ab Stf. 1

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Angebot in der oben berechneten Konstellation anfordern und  unten auf "absenden klicken" Ihre Wunschkonstellation wird uns automatisch übermittelt. Sie erhalten dann die kompletten Antragsunterlagen per Email. Selbstverständlich alles kostenlos und unverbindlich!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Name:

 

Für weitere Personen senden Sie bitte jeweils eine neue Berechnung! Wir garantieren: Ihre Daten werden nicht an Personen außerhalb unseres Unternehmens weitergegeben oder verkauft, wie das im Internet "gang und gäbe" ist. Erst Recht nicht an Versicherer! Dafür verbürge ich mich persönlich. Rufen Sie mich persönlich unter 06214546502 an, wenn Sie Bedenken haben! Richard Damme

*Vorname:

 

*PLZ/Wohnort/Str:

 

*Geburtsdatum:

 

*Email:

 

*Telefon:

 

         * = erforderlich                             

 

Gesundheitsfragen

 

Größe

 

cm

Gewicht

 

kg

 

 

 

 

 

 

 

 

Nein

1. Besteht eine anerkannte Schwerbehinderung oder beziehen Sie Leistungen aufgrund einer Berufsunfähigkeit, einer Erwerbsunfähigkeit, einer Invalidität oder einer Pflegebedürftigkeit oder wurden solche jemals beantragt? -

Nein

2. Bestehen bei Ihnen durch einen Arzt oder andere Heilbehandler diagnostizierte, dauerhafte oder immer wieder auftretende Krankheiten,Unfallfolgen, körperliche/geistige Veränderungen oder Funktionsbeeinträchtigungen – oder ist eine medikamentöse Behandlung/Therapie/Kontrolluntersuchung durch Ärzte oder andere Leistungserbringer im Gesundheitswesen notwendig oder angeraten?

Nicht anzeigepflichtig sind folgende Krankheiten, wenn sie als Einzeldiagnosen vorliegen: Akne, Allergien, Bluthochdruck – wenn medikamentös gut eingestellt (Hypertonie), Cholesterinwerte – erhöhte, Divertikulitis (Darmdivertikel),Gastritis (Magenschleimhautentzündung), Jodmangel, Migräne, Neurodermitis, Prostatavergrößerung – gutartige, Schielen, Schilddrüsenüber oder -unterfunktion – die angeborene Schilddrüsenunterfunktion ist anzugeben, Schuppenfl echte (Psoriasis), Sinusitis – chronische, Sodbrennen – ohne ursächliche Diagnose, Stottern, Tinnitus, Wechseljahresstörungen Menopausensyndrom).

Für Personen ab Vollendung des 66. Lebensjahres ist mit der Antragstellung das Ärztliche Zeugnis für die Pflegeergänzungsversicherung einzureichen.